Melodie und Text: Anton Wilhelm von Zuccalmaglio (1803-1869), möglicherweise nach einer Melodie vom Niederrhein, in: Kretzschmer/Zuccalmaglio, Deutsche Volkslieder mit ihren Original-Weisen , Berlin, 1838-1840

1. Strophe
Verstohlen geht der Mond auf,
blau, blau Blümelein!
Durch Silberwölkchen führt sein Lauf;
Rosen im Tal, Mädel im Saal, o schönste Rosa!

2. Strophe
Er steigt die blaue Luft hindurch,
blau, blau Blümelein!
Bis dass er scheint auf Löwenburg.
Rosen im Tal, Mädel im Saal, o schönste Rosa!

3. Strophe
O Schaue, Mond, durchs Fensterlein!
Blau, blau Blümelein!
Schön Trude lock mit deinem Schein!
Rosen im Tal, Mädel im Saal, o schönste Rosa!

4. Strophe
Und siehst du mich und siehst du sie,
blau, blau Blümelein!
Zwei treure Herzen sahst du nie.
Rosen im Tal, Mädel im Saal, o schönste Rosa!

 

Alle Folgen der Serie sowie weiteres Material zum Thema Musikerziehung sammeln wir auf dieser Seite .

" Volkslieder " ist ein Gemeinschaftsprojekt von SWR2 , dem Carus-Verlag und ZEIT ONLINE .