Volkslieder (34)"Wenn ich ein Vöglein wär"

Johann Gottfried Herder schrieb den Text zu diesem bekannten Volkslied. Die 34. Folge unserer Serie steht als Notenblatt und Audiodatei zum freien Download bereit.

© Christoph Mett

Melodie: Johann Friedrich Reichardt (1752-1814), Liederspiel, Lieb' und Treue, um 1784; Text: bei Johann Gottfried Herder, Volkslieder, Leipzig 1778/79

Download: Lied mit Gesang

Das Lied als MP3 ist bis zum 20. Mai hier abrufbar. Öffnen Sie den Link, und klicken Sie dann auf den Abwärtspfeil, um die Datei als Quellmaterial zu speichern.

Download: Instrumental

Das Lied als Instrumental zum Mitsingen ist unbegrenzt abrufbar.

Download: Noten

Die Noten zu Wenn ich ein Vöglein wär sind unbegrenzt hier abrufbar.

1. Strophe
Wenn ich ein Vöglein wär
und auch zwei Flüglein hätt,
flög ich zu dir,
weil’s aber nicht kann sein,
bleib ich allhier.

2. Strophe
Bin ich gleich weit von dir,
bin ich doch im Schlaf bei dir
und red mit dir.
Wenn ich erwachen tu,
bin ich allein.

3. Strophe
Es vergeht kein Stund in der Nacht,
da nicht mein Herz erwacht
und an dich denkt,
dass du mir tausendmal
dein Herz geschenkt.

Alle Folgen der Serie sowie weiteres Material zum Thema Musikerziehung sammeln wir auf dieser Seite.

"Volkslieder" ist ein Gemeinschaftsprojekt von SWR2, dem Carus-Verlag und ZEIT ONLINE.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Leider funktionieren die Links zu den Audio-Dateien nicht. Bitte korrigieren!

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Liebe Besucher,

    die Links zu den mp3s sollten nun wieder funktionieren.

  2. 2. Links

    Liebe Besucher,

    die Links zu den mp3s sollten nun wieder funktionieren.

    Antwort auf "Link-Problem"

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Album "Text und Musik": Mutter zuhören!

    Mutter zuhören!

    "Wer hat schon Lust zu denken, wie sie denken, die uns hassen?" Auch das zwölfte Album der Berliner Band Mutter stellt die richtigen Fragen zum Menschsein.

    • Der Rapper Marteria. Er legt Wert darauf, so etwas Altmodisches wie eine politische Meinung zu haben.

      "Ich will Feuer sehen, keine Handys"

      Der aus Rostock stammende Rapper Marteria analysiert für uns das Zeitgeschehen. Mit ihm kann man sogar über Neonazis, Spießer, Drogen und Videospiele reden.

      • "Deutsch so wie Du": Kamyar und Dzeko (von links) sind 15 Jahre alt und kommen aus Fulda.

        "Nee, Du bist kein Deutscher"

        Zwei 15-Jährige widerlegen Sarrazins Thesen: Kamyar und Dzeko geben Kindern mit Migrationshintergrund eine Stimme. Ihr Rap-Video feiert Premiere auf ZEIT ONLINE.

        • Anna Prohaska, 1983 in Neu-Ulm geboren, ist die Tochter eines österreichischen Opernsängers und einer irischen Sängerin.

          Zwischen den Fronten

          Die begnadete klassische Sängerin Anna Prohaska hat ein Faible für schräge Konzeptalben und doppelgesichtige Gestalten. Auf ihrem neuen Album besingt sie den Krieg.