Musik zu WeihnachtenKann Spuren von Schmalz enthalten

Welche Musik hilft gegen Eurozentrismus, Hüftsteife oder Libidoatrophie? Volker Schmidt hat aus den weihnachtlichen Veröffentlichungen eine Hausapotheke zusammengestellt. von 

Anwendungsgebiet: Winterdepression, Lustlosigkeit, Antriebsarmut
Präparat: Michel Legrand: Noël! Noël!! Noël!!! (Barclay/Universal)
Inhaltsstoffe: Der Filmmusikkomponist (drei Oscars) arrangiert Weihnachtsswing in Big-Band-Cinemascope, lässt dazu ein schräges Staraufgebot singen – Jamie Cullum, Rufus Wainwright , Imelda May und Mika sind dabei –, stellt Iggy Pop neben die Präsidentenkindsmutter Carla Bruni ans Mikro und treibt das Spiel spätestens im allerheiligsten Klassiker Stille Nacht auf ironisch überdrehte Tannenspitzen.
Wirkstoffe: Streicherwärme, Bläserglanz und eine Prise Humor

 

Anwendungsgebiet: Humorlosigkeit
Präparat: Loriots Peter und der Wolf / Der Karneval der Tiere (Deutsche Grammophon)
Inhaltsstoffe: Aus traurigem Anlass hat die Deutsche Grammophon einen Klassiker digital überarbeitet, der im heimischen Plattenschrank nicht fehlen darf: Vicco von Bülows großartige Interpretationen von Prokofjew und vor allem von Saint-Saëns, dem er einen unvergleichlichen Rahmentext verpasst hat: "Ich glaube, ich höre was, sagte die Taube." Als Loriot noch lebte, war mehr Lametta.
Wirkstoffe: Dicke Enten, graue Wölfe, Katzen, Schwäne, Kängurus, Fossilien, Persönlichkeiten mit langen Ohren u.v.a.m.

 

Anzeige

Anwendungsgebiet: Verdauungsbeschwerden
Präparat: Glee: The Music. The Christmas Album (Sony)
Inhaltsstoffe: Das Ensemble der Fernsehserie über ein Highschool-Musikprojekt, die in den USA ein ziemlicher Hit war, die hierzulande auf SuperRTL aber kaum jemand sehen will, hampelt sich durch uninspirierte Arrangements mehr oder weniger bekannter Weihnachts- und Wintersongs. Dünnpfiff.
Wirkstoffe: Last Christmas


Anwendungsgebiet: Religiöse Intoleranz
Präparat: Regula Curti, Dechen Shak-Dagsay, Tina Turner: Children Beyond. With Children United In Prayer (Universal)
Inhaltsstoffe: Kinder aus aller Welt trällern mit den Mantra-Sängerinnen zu leicht fettender Begleitung Gebetsverse und Anrufungen aus diversen Religionen, von Om Am Hum über Allah Hu bis Halleluja und Jai Da Da . Tina Turner murmelt dazu eine Art Vorwort. Schönes Booklet.
Wirkstoffe: Jahrtausendealte Tradition in bunter Plastikkapsel
Warnhinweis: Nicht einnehmen bei Allergie gegen Ethnokitsch

 

Anwendungsgebiet: Unruhe, Stress, Nervosität
Präparat: Hille Perl, Anna Maria Friman, Lee Santana: Verleih uns Frieden Gnädiglich (Harmonia Mundi)
Inhaltsstoffe: Historisch informierte Streichpraktiker auf Gamben aller Größen, ein Lautenist und ein Engel mit schwedisch akzentuiertem Sopran bieten frühprotestantische Weihnachts- und Friedenschoräle aus dem 16. und 17. Jahrhundert (Praetorius, Schütz et al.) dar. Vom Himmel hoch dulcijubilieren entsprungene Rosen und Heidenheilande in sternklar puristischer Interpretation, ohne aufgeregtes Vibrato oder andere Mätzchen der Moderne (also der Zeit nach, sagen wir, 1650).
Wirkstoffe: Licht, Luft, Harmonie

 

Anwendungsgebiet: Stilarmut
Präparat: Michael Bublé: Christmas (Warner)
I nhaltsstoffe: Der kanadische Charmebolzen gibt den modernen Frank Sinatra mit einer Stimme, die unter Zuhilfenahme einiger Hektoliter Whisky in zwanzig Jahren mal interessant werden könnte. Bis dahin sind es die locker swingenden Arrangements und Gäste wie Shania Twain oder die unvergleichlichen Puppini Sisters , die dem durchgestylten Schwiegermamaliebling etwas Tiefe geben.
Wirkstoffe: Makelloser Schick

Leserkommentare
  1. Ich weiß, ich weiß, ich soll tolerant sein, anderen ihre Musik gönnen und ihnen Weihnachten nicht verderben. Ist ja ok! Wer will, kann sich von Weihnachtsmukke stundenlang die Ohren vollplärren lassen. Ich frage mich nur, warum ich in Supermärkten und Kaufhäusern permanent irgendwelche Weihnachtslieder hören muss - sei es in moderner Form durch völlig neue Lieder oder eben durch die typischen ollen Kamellen. Soll man Weihnachten nicht im kleinen Kreis feiern? Was soll diese dauernde Beschallung der Allgemeinheit, derer man sich nicht entziehen kann, will man vor dem 24. noch einen Fuß vor die Tür setzen.

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Naja, kann man nicht ändern :)
    Finde die Aufzählung jedenfalls gut und lustig, und das einzige was ich davon kaufen würde, wäre die Sache mit den Games :D
    Das Tetris-Ding ist der Knaller ^^

  2. Naja, kann man nicht ändern :)
    Finde die Aufzählung jedenfalls gut und lustig, und das einzige was ich davon kaufen würde, wäre die Sache mit den Games :D
    Das Tetris-Ding ist der Knaller ^^

  3. Dies ist die amüsanteste CD Besprechung, die ich über meine Compilation Santa's Funk & Soul Christmas Party bisher entdeckt habe. Erfreulich, wie sich diese Fülle an CDs, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zu einem so schlüssigen und unterhaltsamen Artikel zusammenfügen. Wirklich gelungen, Danke!

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    PS: Für die CD haben wir übrigens hier eine Compilation Info Website erstellt:
    www.funkychristmas.de mit Videos, DJ Mixes und vielen weiteren Rezensionen!

    • jon777
    • 13. Dezember 2011 11:43 Uhr

    Yeah, Yeah, yeah!

  4. PS: Für die CD haben wir übrigens hier eine Compilation Info Website erstellt:
    www.funkychristmas.de mit Videos, DJ Mixes und vielen weiteren Rezensionen!

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Traum oder harte Realität? Beyoncé in ihrem Dokumentarfilm "Life Is But A Dream"

    Die fleißigen Königinnen

    Beyoncé, Lana Del Rey und Taylor Swift sind die erfolgreichsten Popstars unserer Zeit. Sie zeigen uns, was es bedeutet, heute eine Frau zu sein. Wollen wir ihnen glauben?

    • PeterLicht zeigt sich nicht. Nur auf der Bühne sehen die Leute sein Gesicht.

      Tod, ach der Langweiler!

      Leben, Wahrheit, Zukunft, Freiheit, Liebe: Alles beginnt zu schillern. PeterLicht renoviert in seinem Buch und Live-Album "Lob der Realität" die Kapitalismuskritik.

      • Man mag's kaum glauben: Prince Rogers Nelson ist 56 Jahre alt.

        Freiheit allen Körpersäften!

        Nach jahrelangem Unabhängigkeitskampf veröffentlicht Prince gleich zwei Alben beim Warner-Konzern. Wer einmal Popkönig war, gibt sich eben ungern mit weniger zufrieden.

        • Die Inszenierungen des Regisseurs Calixto Bieito sind den Gegnern des Regietheaters ein plastisches Feindbild. Hier eine Szene aus der Händel-Oper "Der Triumph von Zeit und Enttäuschung" 2011 in Stuttgart

          Jeder Rollkoffer bringt uns weiter

          Geht das schon wieder los? Ein Musikwissenschaftler geißelt, was er für Regietheater in der Oper hält. Dabei ist jede noch so moderne Inszenierung besser als Stillstand.

          Service