Modeselektor mit Echo © Monkeytown Records

In Berlin wurde der deutsche Musikpreis Echo verliehen. Den Kritikerpreis erhielt das Berliner Duo Modeselektor für sein Album Monkeytown. Seit 15 Jahren produzieren Gernot Bronsert und Sebastian Szary zusammen elektronische Musik, vor zwei Jahren haben sie ein eigenes Label gegründet, das denselben Namen trägt wie das mit dem Echo ausgezeichnete Album. Außerdem von den Kritikern nominiert waren das Popduo Boy, der Produzent Robag Wruhme, die Sängerin Dillon und der Rapper Casper. Letzterer erhielt stattdessen den Echo in der Kategorie Hip-Hop.


Der Kritikerpreis ist einer der wenigen Echos, die aufgrund des qualitativen Urteils einer Jury vergeben werden. Rund 20 deutsche Musikkritiker stimmen darüber ab, welcher nationale Künstler im vergangenen Jahr am überzeugendsten war. Die meisten anderen Kategorien des Echos basieren auf den Verkaufszahlen des Vorjahres und setzen somit quantitative Kriterien an. Preisträger 2011 war der international gefragte Technomusiker Pantha Du Prince aus Berlin.

Der Preis für das Lebenswerk ist unabhängig von Verkaufszahlen und wird von den Vorständen des Bundesverbands der Musikindustrie vergeben. In diesem Jahr ging er an Wolfgang Niedecken von der Kölner Rockgruppe BAP. Niedecken hatte vor vier Monaten einen Hirnschlag erlitten und daraufhin seine Konzerttournee abgesagt.

Als erfolgreichstes Album des Jahres 2011 wurde 21 von Adele ausgezeichnet. Zudem erhielt sie den Preis als erfolgreichste internationale Künstlerin. Die Londonerin blieb der Verleihung jedoch fern, wie viele andere nominierte Musiker von internationalem Rang. Als Hit des Jahres wurde Somebody That I Used To Know von dem Australier Gotye ausgezeichnet. In der Kategorie Künstler national setzte sich Udo Lindenberg durch. Die Band Rammstein erhielt zwei Echos, einen als erfolgreichster nationaler Act im Ausland und einen als erfolgreichste Alternative-Band. Den Preis als Newcomer bekam der Deutschpopsänger Tim Bendzko.

Der Echo wird in 28 Kategorien von der Deutschen Phono-Akademie vergeben, die dem Bundesverband der Musikindustrie angeschlossen ist. Die Veranstaltung aus dem Messezentrum Berlin wurde am Abend in der ARD übertragen.