Kinderlieder (23)"Ich lieb den Frühling"

Der Engländer singt über Narzissen, im Deutschen sehnt man die Schneeschmelze herbei: Eine neue Folge der Kinderlieder-Serie steht samt Noten zum Download bereit.

© Markus Lefrançois

Melodie: aus England überliefert, Text englisch und deutsch, volkstümlich; weitere Strophen finden sich aus urheberrechtlichen Gründen nur im Kinderlieder-Buch.

Download: Lied mit Gesang

Das Lied als MP3 ist bis zum 20. März hier abrufbar. Öffnen Sie den Link, und klicken Sie dann auf den Abwärtspfeil, um die Datei als Quellmaterial zu speichern.

Download: Instrumental

Das Lied als Instrumental zum Mitsingen ist unbegrenzt abrufbar.

Download: Noten

Die Noten zu Ich lieb den Frühling sind unbegrenzt hier abrufbar.

Strophe
Ich lieb den Frühling, ich lieb den Sonnenschein.
Wann wird es endlich mal wieder wärmer sein?
Schnee, Eis und Kälte müssen bald vergehn.
Dum, di da, di dum, di da, di dum, di da, di dum, di da, di

Anzeige

Englisch:
I like the flowers, I like the daffodils,
I like the mountains, I like the rolling hills.
I like the fireplace, when the light is low.
Dum, di da …

Dieses Lied kann als Quodlibet mit Zwei kleine Wölfe, Bearbeitung von Werner Rizzi, gesungen werden.

Das Kinderlieder-Projekt

Auch im dritten Jahr setzt ZEIT ONLINE seine Zusammenarbeit mit dem Liederprojekt des Carus-Verlag fort. Nach den Wiegenliedern und den Volksliedern folgen nun die Kinderlieder. Es singen zahlreiche Kinderchöre und namhafte Solisten. Unter twitter.com/liederprojekt finden Sie aktuelle Informationen zum Lied der Woche, auf facebook.com/liederprojekt können Sie Neuigkeiten zum Projekt verfolgen. Der SWR2 begleitet das Liederprojekt mit wöchentlichen Radiosendungen.

Kinderlieder auf ZEIT ONLINE

Jeden Dienstagnachmittag finden Sie nun ein neues Kinderlied auf ZEIT ONLINE. Sie können es kostenlos herunterladen in zwei Versionen, mit Gesang und als Instrumentalstück zum Üben. Dazu bieten wir Ihnen die Noten zum freien Download an.

Die Benefiz-Aktion

Begleitend zur Kinderlieder-Serie erscheint ein Sammelband mit Noten und CD. Ein Teil des Erlöses des Liederprojekts wird an Projekte gespendet, die das Singen und Musizieren mit Kindern fördern. Die Aktion ist ein Gemeinschaftsprojekt von SWR2, dem Carus-Verlag, Reclam-Verlag und ZEIT ONLINE.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Erst mal ein großes Lob an fast alle Beteiligten des Kinderlieder-Projektes. Die Auswahl ist gelungen, die Interpretationen der Lieder geschmackvoll und abwechslungsreich, die Illustrationen stimmig. Ich und mein Dreijähriger Sohn haben viel Spaß an der Musik, und singen begeistert mit. Soeben habe ich mir Teil drei bestellt, um die Sammlung komplett zu haben.
    Aber an dieser Stelle will ich mich beschweren. Denn was so gemeinnützig daher kommt, kostet erstmal ganz viel Geld! Das Buch (und CD mit Instrumentalversionen) kostet 24,90, Kinderlieder Vol.1 kostet 18,99, Vol.2 dann 14,82 und Vol. 3 kostet aktuell 20,96. Macht zusammen 79,67 €. Und das ist ein ganz schöner Brocken. Ob das dem Ziel der Aktion: "das Singen und Musizieren mit Kindern zu fördern", besonders dienlich ist?
    Und richtig ärgerlich ist, dass bei den auf Zeit online vorgestellten Titeln immer nur Vol.1 angezeigt wird. So entsteht der Eindruck, es handelt sich um eine CD, auf der alle Titel versammelt sind.
    Zudem sind die Titel nicht als MP3 erhältlich. Warum eigentlich? Und warum kostet Teil 3 20,96€? Wer kann sich das eigentlich leisten? Und wer verdient da alles dran?
    Fazit: ein schönes Projekt mit einer schlechten Preispolitik und irreführenden und ungenauen Angaben der Verkäufer zum Preis der Ware. Trotzdem unterstütze ich das Projekt nach Kräften, und versuche die schöne Musik so gut es geht zu verbreiten...

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Serie Kinderlieder
  • Quelle ZEIT ONLINE
  • Schlagworte Frühling | Schnee | England
Service