Der babyblaue Bulli, mit dem seine Band einst über die Insel tourte, die goldenen Schallplatten in seinem Tuff-Gong-Studio in Kingston: Wer danach sucht, der findet auch mehr als 30 Jahre nach seinem Tod in Jamaika noch überall Bob Marleys Spuren. Unterwegs mit ZEITmagazin-Autor Jürgen von Rutenberg war der Fotograf Julian Baumann auf der Suche nach dem Geist des Reggae. Sie spürten die Orte und Menschen auf, die Marleys Musik geprägt haben – und jene jungen Dancehall-Sänger und -Produzenten, die heute Jamaikas Musikszene prägen.