New Order : Pophelden in Gelatine

New Order sind die Väter der elektronischen Musik. Anlässlich ihrer Konzerttour durch Europa sind in Berlin historische Schwarz-Weiß-Fotos von Kevin Cummins zu sehen.

In Manchester schrieben sie Musikgeschichte. Zuerst als Joy Division und nach dem Tod von Ian Curtis fortan als New Order. Das ist nun rund 30 Jahre her, heute gelten Bernard Sumner und seine Mitspieler als die Väter der elektronischen Musik und genießen Heldenstatus. Der Fotograf Kevin Cummins hat die Band in ihrer Hochphase begleitet. Anlässlich der aktuellen Konzerttour sind seine Bilder zusammen mit den legendären Albumcovern von Peter Saville bis zum 4. Juli im Berliner HBC zu sehen. Wir zeigen eine Auswahl.

Verlagsangebot

Hören Sie DIE ZEIT

Genießen Sie wöchentlich aktuelle ZEIT-Artikel mit ZEIT AUDIO

Hier reinhören

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren

Väter und Großväter

Liebe/r weissderGeier,

genau der Gedanke schoss mir beim Schreiben durch den Kopf. Wenn Kraftwerk die Väter der elektronischen Musik wären, wären New Order die Kinder, und das mit Ende 50! Wirkt irgendwie komisch.

Viel eher sind Kraftwerk wohl die Großväter, Pierre Schaeffer und Pierre Henry die Urgroßväter und New Order, ja, eben die Väter. Einverstanden?

Was die Söhne angeht, lesen Sie hier: http://blog.zeit.de/tontr...

Viele Grüße aus der Redaktion!