PopmusikJustin Bieber großer Gewinner bei den American Music Awards

Gleich drei Trophäen hat der kanadische Popsänger Justin Bieber bei den American Music Awards bekommen. Die Vorjahressiegerin, Taylor Swift, wurde erneut ausgezeichnet. von dpa und dapd

Justin Bieber bei der Verleihung der American Music Awards in Los Angeles

Justin Bieber bei der Verleihung der American Music Awards in Los Angeles  |  © Kevin Winter/Getty Images

Der 18-jährige Popsänger Justin Bieber ist der große Gewinner der American Music Awards . Bieber gewann bei der Verleihung in Los Angeles gleich drei Preise, darunter auch die wichtigste Auszeichnung des Abends für den beliebtesten Künstler. Der Kanadier erhielt damit einen Preis in allen drei Kategorien, in denen er nominiert war.

Mit jeweils vier Nominierungen hatten eigentlich die Rapperin Nicki Minaj und die Sängerin Rihanna als große Favoritinnen der Veranstaltung gegolten. Minaj erhielt die Preise für beste Hip-Hop-Künstlerin und bestes Hip-Hop-Album. Rihanna , die gerade in Europa tourt und deswegen nicht dabei sein konnte, wurde mit einem Preis ausgezeichnet.

Anzeige

Die mit drei Preisen alles dominierende Gewinnerin des Vorjahres, die Sängerin Taylor Swift , konnte in diesem Jahr immerhin erneut die Auszeichnung als beste Country-Sängerin mit nach Hause nehmen. Der Rapper Usher gewann zum dritten Mal hintereinander die Auszeichnung für den beliebtesten männlichen R&B-Künstler.

Die American Music Awards (AMA) werden seit 1973 verliehen und gelten neben den Grammys als wichtigste Auszeichnung in der amerikanischen Musikbranche. Anders als bei den Grammys bestimmen bei den AMA nicht die Vertreter der Musikindustrie über die Gewinner in 20 Kategorien, sondern Verkaufszahlen und Internetabstimmungen. Erfolgreichster Künstler der AMA-Geschichte ist Michael Jackson mit 26 Preisen.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. was die Massen an diesem "Milchgesicht" und seine Musik sooo toll finden.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, dapd, nf
  • Schlagworte Justin Bieber | Taylor Swift | Michael Jackson | Auszeichnung | Künstler | Musikindustrie
  • Album "Text und Musik": Mutter zuhören!

    Mutter zuhören!

    "Wer hat schon Lust zu denken, wie sie denken, die uns hassen?" Auch das zwölfte Album der Berliner Band Mutter stellt die richtigen Fragen zum Menschsein.

    • Der Rapper Marteria. Er legt Wert darauf, so etwas Altmodisches wie eine politische Meinung zu haben.

      "Ich will Feuer sehen, keine Handys"

      Der aus Rostock stammende Rapper Marteria analysiert für uns das Zeitgeschehen. Mit ihm kann man sogar über Neonazis, Spießer, Drogen und Videospiele reden.

      • "Deutsch so wie Du": Kamyar und Dzeko (von links) sind 15 Jahre alt und kommen aus Fulda.

        "Nee, Du bist kein Deutscher"

        Zwei 15-Jährige widerlegen Sarrazins Thesen: Kamyar und Dzeko geben Kindern mit Migrationshintergrund eine Stimme. Ihr Rap-Video feiert Premiere auf ZEIT ONLINE.

        • Anna Prohaska, 1983 in Neu-Ulm geboren, ist die Tochter eines österreichischen Opernsängers und einer irischen Sängerin.

          Zwischen den Fronten

          Die begnadete klassische Sängerin Anna Prohaska hat ein Faible für schräge Konzeptalben und doppelgesichtige Gestalten. Auf ihrem neuen Album besingt sie den Krieg.

          Service