PopmusikJustin Bieber großer Gewinner bei den American Music Awards

Gleich drei Trophäen hat der kanadische Popsänger Justin Bieber bei den American Music Awards bekommen. Die Vorjahressiegerin, Taylor Swift, wurde erneut ausgezeichnet. von dpa und dapd

Justin Bieber bei der Verleihung der American Music Awards in Los Angeles

Justin Bieber bei der Verleihung der American Music Awards in Los Angeles  |  © Kevin Winter/Getty Images

Der 18-jährige Popsänger Justin Bieber ist der große Gewinner der American Music Awards . Bieber gewann bei der Verleihung in Los Angeles gleich drei Preise, darunter auch die wichtigste Auszeichnung des Abends für den beliebtesten Künstler. Der Kanadier erhielt damit einen Preis in allen drei Kategorien, in denen er nominiert war.

Mit jeweils vier Nominierungen hatten eigentlich die Rapperin Nicki Minaj und die Sängerin Rihanna als große Favoritinnen der Veranstaltung gegolten. Minaj erhielt die Preise für beste Hip-Hop-Künstlerin und bestes Hip-Hop-Album. Rihanna , die gerade in Europa tourt und deswegen nicht dabei sein konnte, wurde mit einem Preis ausgezeichnet.

Anzeige

Die mit drei Preisen alles dominierende Gewinnerin des Vorjahres, die Sängerin Taylor Swift , konnte in diesem Jahr immerhin erneut die Auszeichnung als beste Country-Sängerin mit nach Hause nehmen. Der Rapper Usher gewann zum dritten Mal hintereinander die Auszeichnung für den beliebtesten männlichen R&B-Künstler.

Die American Music Awards (AMA) werden seit 1973 verliehen und gelten neben den Grammys als wichtigste Auszeichnung in der amerikanischen Musikbranche. Anders als bei den Grammys bestimmen bei den AMA nicht die Vertreter der Musikindustrie über die Gewinner in 20 Kategorien, sondern Verkaufszahlen und Internetabstimmungen. Erfolgreichster Künstler der AMA-Geschichte ist Michael Jackson mit 26 Preisen.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. was die Massen an diesem "Milchgesicht" und seine Musik sooo toll finden.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, dapd, nf
  • Schlagworte Justin Bieber | Taylor Swift | Michael Jackson | Auszeichnung | Künstler | Musikindustrie
  • David Garrett meint es jetzt ernst.

    Habt mich bitte lieb!

    David Garrett will endlich als seriöser Musiker verstanden werden. Die Violinsonaten von Johannes Brahms sollen ihm dabei helfen. Doch warum fehlt ihm jeder Zauber?

    • Der 27-jährige Rapper Kendrick Lamar

      R-E-S-P-E-C-T!

      Seit den Protesten in Ferguson rührt sich etwas im Inneren der Popkultur. Jetzt belebt der Rapper Kendrick Lamar mit einem beeindruckenden Album den Protestsong neu.

      • Maximilian Lenz, besser bekannt als DJ Westbam

        Disco Deutschland

        DJ Westbam ist der Intellektuelle unter den Techno-Künstlern. Ein Underground-Phänomen hat er zur Massenkultur gemacht. Und jetzt auch noch neues Buch veröffentlicht.

        • Der Rapper Machine Gun Kelly auf der Bühne im Oktober 2014

          Hip-Hop führt keinen heiligen Krieg

          Nur weil auch die Popkultur Bilder von Gewalt und Überlegenheit produziert, ist sie nicht gleich gefährlich. Wer vom Pop-Dschihad redet, verwechselt Spiel mit Realität.

          Service