Iggy Pop

Alltag eines jungen Rockstars

Im Jahr 1977 fotografiert Esther Friedman den Punkrocker Iggy Pop in Berlin.

Im Jahr 1977 fotografiert Esther Friedman den Punkrocker Iggy Pop in Berlin.  |  © Esther Friedman für ZEITmagazin

In den Berliner Hansa-Studios nahm Iggy Pop die Alben The Idiot und Lust for Life auf. Hier entstanden einige seiner bekanntesten Lieder, wie etwa The Passenger und Lust for Life. 1976 hatte sich der Amerikaner in Schöneberg niedergelassen und wenig später die deutsche Fotografin Esther Friedman kennengelernt. Die beiden wurden ein Paar und blieben sieben Jahre lang zusammen. In dieser Zeit dokumentierte Friedman ihren gemeinsamen Alltag, ihre Reisen und Tourneen, die nun im ZEITmagazin erstmals öffentlich gezeigt werden.