KrebserkrankungUriah-Heep-Bassist Trevor Bolder ist tot

Der langjährige Bassist der britischen Hardrockband ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Er war auch an legendären Alben von David Bowie beteiligt.

Der langjährige Bassist der britischen Hardrockband Uriah Heep, Trevor Bolder, ist tot. Bolder starb nach einer Krebserkrankung im Alter von 62 Jahren, teilten seine Bandkollegen mit. Sie würdigten ihn als einen der herausragendsten Musiker seiner Generation. 

Bolder war 1976 zu Uriah Heep gestoßen. Vor wenigen Monaten hatte er die Band wegen seiner Krankheit verlassen müssen.

Anzeige

Anfang der 1970er Jahre war Bolder Mitbegründer von David Bowies Band Spiders From Mars. Mit der Band begleitete er die exzentrischen Auftritte Bowies und spielte legendäre Alben wie Aladdin Sane und Hunky Dory mit ein. Unter anderem ist er mit Bowie auf dessen legendärem Ziggy Stardust-Album zu hören.

Bowie würdigte den Gestorbenen als großen Verlust. "Trevor war ein wunderbarere Musiker und eine große Inspiration für jede Band, für die er arbeitete", sagte Bowie. "Aber vor allem war er ein toller Typ, ein großartiger Mann."

Zur Startseite
 
Leserkommentare
    • Gagged
    • 22. Mai 2013 14:31 Uhr

    Und erste RIP Komnentar: 'Urihah Heep hat mich beim Aufwachsen begleitet und meine formativen Jahre bis zum Abitur. Mindestens 8 bester Bassist. Meine Gedanken und Gebete mit seiner Familie. R . I . P .

  1. 2. ufffff

    Uriah-Heep eine Legende, wie schade, machs gut. Ich habe Geige dann Bass classic, danach electric Jazz und hard rock gespielt....

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, tst
  • Schlagworte David Bowie | Album | Band | Mars | Musiker | Alter
  • Der Autor Diedrich Diederichsen

    Geist ohne Lächeln

    Deutschlands oberster Poptheoretiker hat einfach keine Lust auf ein Frühstücksei. Unser Kolumnist versteht sich mit ihm auf animierende Art irgendwie so gar nicht.

    • Der Zahn ist draußen: Kateryna Kasper in Peter Eötvös' "Der goldene Drache" in Frankfurt

      "Aua, aua – Schme-e-erzen!"

      Teuer, träge, selbstverliebt: Der Oper wirft man einiges vor. Trotzdem entstehen derzeit so viele neue Stücke wie noch nie. Warum halten sich so wenige im Repertoire?

      • Paul Kalkbrenner in China: Junge aus Ostberlin

        Junge aus Ostberlin

        Sogar in China tanzen sie jetzt nach seinen Beats: Wie kam es eigentlich, dass Paul Kalkbrenner einer der gefragtesten Techno-Musiker der Welt wurde?

        • Der britische Musiker Robert Plant auf Tour im Juli 2014

          Liebe zum Schlamm

          Alle kommen wegen Robert Plant. Nur unser Reporter ist wegen der Vorband hier, den North Mississippi All Stars. In Berlin erlebte er ein bluesgefärbtes Generationenfest.

          Service