Fotos von Antoine Wagner

Rheinquellen der Inspiration

In der deutschen Kulturgeschichte finden sich nicht wenige Erzählungen über die Kraft der Berge. Arthur Schopenhauer erfuhr nur dort ein Gefühl der Erhabenheit, Thomas Mann schickte seinen Hans Castorp in heilende Höhenluft, Büchners Lenz verlor hoch oben sämtliches Zeitgefühl. Dem Komponisten Richard Wagner waren die Massive der Schweizer Alpen stets eine Inspiration für seine Opern. Der Fotograf Antoine Wagner hat nun die felsigen Sehnsuchtsorte seines Ururgroßvaters in dem Bildband Wagner in der Schweiz (Verlag für Moderne Kunst) verewigt.