Jazz und Techno sind Gestalten der Nacht. Und Nils Petter Molvaer und Moritz von Oswald zwei ihrer hellsten Lichter. Molvaer ein sanfter Großtrompeter, das vielleicht prominenteste Gesicht der skandinavischen Jazzszene. Von Oswald einer der eifrigsten Regler in der deutschen Klublandschaft. 

Sie teilen eine Vorliebe für weite Hall- und Leerräume, dunkle Rhythmen und melodische Schlichtheit. Zusammen haben sie nun das Album 1/1 aufgenommen, das am 4. Oktober bei Universal erscheint. Eine Nachtfahrt durch menschenleere Straßen, wie sie das dazugehörige Video passend illustriert. ZEIT ONLINE präsentiert die Deutschlandpremiere des Albums: Eine Woche vor Veröffentlichung können Sie hier alle Stücke im exklusiven Stream anhören.


Und natürlich sind wir gespannt auf Ihre Meinung. Schreiben Sie in den Kommentarbereich, ob Sie die Kollaboration zwischen Molvaer und von Oswald für gelungen halten.