Freunde von Freunden

Zu Gast in der Wohnwelt einer Träumerin

Es ist still in der Herengracht 401. Dabei liegt das sechsstöckige Kanalhaus im Herzen Amsterdams. Gisèle d'Ailly van Waterschoot van der Gracht bewohnt und liebt das Haus seit den dreißiger Jahren, als die heute Hundertjährige als junge Adelige, kunstversessen und freiheitsliebend, nach Amsterdam kam. In der dritten Etage lag ihre erste Wohnung, wo sie während der Besatzung zwei jüdische Jugendliche versteckte. Heute lebt die Künstlerin mit ihren Bildern, Büchern und Erinnerungen in den obersten zwei Etagen. Mehr erfahren Sie bei Freunde von Freunden.