Freunde von Freunden : Im Kinderzimmer der Künstlerin

Die naturverbundene Künstlerin Mirella Salamé lebt mit ihren Bildern vorübergehend in ihrem Elternhaus. "Freunde von Freunden" hat sie in Beirut besucht.

"Ich liebe die Natur, ihre Farben, den Klang des Wassers, die Vögel und die Blätter", sagt die Künstlerin Mirella Salamé. Die 28-Jährige lebt in Beirut. Bald wird sie ihre Heimat verlassen, um an einer Schweizer Kunsthochschule zu studieren. Weil sie bis dahin noch genügend Zeit mit ihrer Familie verbringen will, zog sie zurück in ihr Elternhaus. Salamés Zimmer und Atelier sind voller Gemälde, getrockneter Blumen und Blätter. Der Blickfang ist ein altes Grammophon, das ihr ein Freund schenkte. Mehr erfahren Sie bei Freunde von Freunden.

Kommentare

12 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Nette hübsche Frau...

Sie ist ja wirklich hübsch und sieht auch nett aus, aber sie sollte doch mal wieder ihr Zimmer aufräumen... Es ist immer wieder erstaunlich, was heute alles als "Kunst" ausgelegt wird. Auch ich habe derzeit so einiges rumliegen, was hier durchaus als "Kunst" verkauft werden könnte, z. B. Blätter, die meine Tochter gerne bemalt, die sich aber dann irgendwann so anhäufen, dass man nicht mehr weiss wohin und man vereinbart dann mit ihr, dass man mal wieder ein paar Sachen "entsorgt" (im Garten auf dem Kompost z. B.).

@stefanincello....

Die Sachen der Dame sind recht geschmackvoll ausgewählt, zusammengestellt und von ihr sehr kunstvoll(klar, denn sie ist ja auch Künstlerin) komponiert und inzeniert worden. Schauen sie doch (noch)mal genauer hin, wie sehr gelungen das Ganze ist. Die Kombination(en) aus Farben, Formen, Materialien und die Anordnung dieser Gegenstände, doch, das hat schon was, finde ich. Da steckt Talent dahinter. Mein Respekt. Insofern machen sie das doch erstmal nach, lieber User Stefanincello.