Designer Matteo Thun

Von der Armbanduhr bis zum Biokraftwerk

Medizinisches Wellnesshotel in Bürgenstock am Vierwaldstättersee, 2012–15

Medizinisches Wellnesshotel in Bürgenstock am Vierwaldstättersee, 2012–15  |  © Michael Behrendt, bm3d

Vom Teelöffel bis zur Wellnessanlage, von der Armbanduhr bis zum Biokraftwerk: Der Italiener Matteo Thun gestaltet in seinem Studio in Mailand seit fast dreißig Jahren Gebrauchsgegenstände und Bauwerke, nach dem Motto "eco - non ego" setzt er auf Nachhaltigkeit in Design und Architektur. Der Bildband The Index Book (Hatje Cantz) zeigt die Vielfalt seines Schaffens: Elegant fotografierte Vasen wechseln sich mit Müllverbrennungsanlagen, Kaffeetassen und Privatvillen ab. Im Interview erzählt Thun von seiner Zeit als Schüler Oskar Kokoschkas.