Als sie in New York auf Wohnungssuche war, stieß Gesche Würfel in den Kellern der Wohnhäuser auf skurrile Orte: Zwischen grob verputzen Wänden, Abflussrohren und Kabelwulsten fand sie sich in einer Welt aus Kunstdrucken, Blumenarrangements und antiken Beistell-Lämpchen wieder. Die Hausmeister, meist aus Südamerika immigriert, haben ihre Wohn- und Arbeitsplätze mit Geschenken der Bewohner und Erinnerungen an ihre Heimat dekoriert. Eine Fotoserie, erschienen bei Schilt Publishing, über New Yorks Superintendents.