Bocuse d'Or

Süßkram auf Weltniveau

Jaycent Lau, Pâtissier im Team aus Singapur, bei der Vorbereitung der Kuchen

Jaycent Lau, Pâtissier im Team aus Singapur, bei der Vorbereitung der Kuchen  |  © Jeff Pachoud/AFP/Getty Images

Im Januar 1987 fand der Bocuse d'Or zum ersten Mal statt, ein Live-Kochwettbewerb auf Haute-Cuisine-Niveau, benannt nach dem damals bekanntesten Koch der Welt, Paul Bocuse. Gleichzeitig wird in Lyon der Coupe du Monde de la Pâtisserie ausgetragen, die Weltmeisterschaft der Pâtissiers. In diesem Jahr traten 22 Teams gegeneinander an und versuchten, sich mit Skulpturen aus Schokolade, Eis und Zucker gegenseitig zu überbieten. Gewonnen hat am Ende das Team aus Frankreich. Wir zeigen Bilder des Finales.