Sanduhr-Silhouette, fließende Seide, zarte Stickereien und Tausende Pailletten: Was die weiblichen Gäste bei der Verleihung der 68. Verleihung der Golden Globes am Sonntagabend in Beverly Hills trugen, war eine Hommage an die klassische, lange Abendrobe. Statt aktueller Modestatements entschieden sich Hollywoods Damen für amerikanische Glamourkleider, wie es sie schon 1927 gegeben haben könnte – in jenem Jahr, in dem der Golden-Globes-Gewinner The Artist spielt. Schön waren die Kleider ja – aber auch ein bisschen gestrig.