Frauenkollektion : Jil Sander, zurück auf Null

Wenige Farben, klare Silhouetten: Nach 12 Jahren präsentierte Jil Sander wieder eine Frauenkollektion unter eigenem Namen. Jedes ihrer Stücke scheint mit Bedacht gewählt.

Nach der Präsentation der Männerlinie im Juni sagte Jil Sander: "Man muss Regeln brechen." Sie blieb dabei. Mit der ersten Frauenkollektion, die sie nach der Rückkehr zu ihrer eigenen Marke in Mailand zeigte, verweigerte Sander sich dem Diktat, die Branche mit aufregenden Materialkombinationen, Mustern oder verschwenderischen Strickereien zu erstaunen. Coordinates und Kleider in A-Linie, dunkelblaue und weinrote Longblazer, Tops in reinweiß und puder: Jedes Stück zielte auf die klassische Jil-Sander-Kundin. Nun muss man hoffen, dass es sie noch gibt.

Kommentare

15 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren