New York Fashion Week : Ich zieh' noch einen Mantel drunter!

Die Designer in New York tragen zum Ende des Winters noch einmal dick auf. Ihr Lagenlook wirkt jedoch streng und diszipliniert. Der erste Tag der Modewoche in Bildern.

Lederjacken über Westen über strengen Hemden: Auf eine Rückkehr des Lagenlooks scheinen sich die amerikanischen Modemacher gleich zu Beginn der Modewoche in New York zu einigen. Einer von ihnen ist Kenneth Cole, der schon fast so lange im amerikanischen Modegeschäft ist, wie Ralph Lauren oder Calvin Klein, aber deutlich weniger bekannt. Nach sieben Jahren Abwesenheit kehrte er nach New York zurück, wo er – wie die jüngeren Kollegen Richard Chai und Duckie Brown – eine Winterkollektion in Schichten zeigte. 

Kommentare

3 Kommentare Kommentieren

Grauenhaft!

Bis auf 2/7 und 5/7 sind diese Klamotten nicht nur absolut untragbar bei jedem Anlass, sondern sie sehen auch noch unglaublich hässlich aus. Besonders 1/7. Wie kann ein Mensch, der solche an Hässlichkeit kaum zu überbietenden Sachen designt auch noch Millionen dafür kassieren? Wenn ich mir Klamotten von Lagerfeld bei Chancel anschaue, dann sehen die wirklich top aus. Aber DAS ist doch einfach nur ekelhaft und potthässlich! Jeder Fetzen aus der Mülltonne ist schöner.