Kostüme

Hinter den Fassaden von David Bowie

Diesen Anzug, derzeit ausgestellt im Londoner Victoria and Albert Museum, entwarf Kansai Yamamoto für David Bowies "Aladdin-Sane"-Tour 1973. Es war die Zeit, in der Bowie sich gern einen roten Blitz ins Gesicht malte.

Diesen Anzug, derzeit ausgestellt im Londoner Victoria and Albert Museum, entwarf Kansai Yamamoto für David Bowies "Aladdin-Sane"-Tour 1973. Es war die Zeit, in der Bowie sich gern einen roten Blitz ins Gesicht malte.  |  © Axel Hoedt für ZEITmagazin

Ja, David Bowies Ruhm hat natürlich auch mit seiner Musik zu tun. Doch zu einer Popikone wurde Bowie vor allem durch seine spektakulären Selbstinszenierungen. Mithilfe von Modemachern wie Kansai Yamamoto und später Alexander McQueen erschuf er seine Kunstfiguren und Alter Egos Ziggy Stardust, Aladdin Sane und den "Thin White Duke". Der Fotograf Axel Hoedt hat die Kostüme im Londoner Victoria and Albert Museum für das ZEITmagazin inszeniert.