New York Fashion Week : Die Sehnsucht der Modestadt nach der Natur

In New York geht der erste Modesprint zu Ende. Viele Designer beschworen mitten im Trubel die Ruhe der Natur und zeigten Safari-Schleier und Farn-Pullover. Von Alex Bohn

Wer sich beschwert, dass die New Yorker Fashion Week zu kommerziell sei, muss einfach auf andere Designer achten. Mode wie ein Kunstwerk schafft beispielsweise Thom Browne. Er fertigt Kleider in Couture-Qualität und muss die Stadt dafür nicht einmal verlassen, alle seine Entwürfe werden in New York gefertigt. Die Olsen-Zwillinge zeigen feine Kolonialkleider und Phillip Lim geht unter die Geologen. Dass Geoden, Felsen und Farne so modisch und tragbar sein können, war bislang unbekannt.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.