Die Modewoche in Paris beginnt vielversprechend: Mit einer Performance begeistert der Designer Rick Owens sein Publikum. Der Amerikaner bringt die Washington Divas, die Soul Steppers, Momentum und Zetas nach Paris, vier Stepping-Gruppen afro-amerikanischer Studentinnen. Stepping ist eine Mischung aus Step, Cheerleading und Militär-Drill. Vierzig Tänzerinnen haben vier Monate lang ihre beängstigend synchrone Choreographie geprobt. Ein starker Kommentar zu Wettbewerb und Körperdiktat in der Mode