Scooter in Indonesien : Ist das eine Vespa oder kann das weg?

Indonesien hat eine blühende Vespa-Szene. Allerdings ist bei vielen Vehikeln kaum noch zu erkennen, dass es mal eine war. Wir zeigen Bilder eines Vespa-Treffens auf Java.

Vespas sind in Indonesien sehr beliebt. Immerhin wurden die Roller dort bis 2001 produziert. Mittlerweile sind viele Vehikel so umgebaut, dass TÜV-Prüfer den Kopf schütteln würden. Mal haben sie ein Bambusdach, mal sehen sie aus wie eine Seifenkiste. Manche Fans der italienischen Kultroller wollen ihren Scooter absichtlich verlottert aussehen lassen. Wie in Europa kommen die Vespafans zu großen Treffen zusammen, um sich gegenseitig ihre Fahrzeuge zu präsentieren. Die Fotos entstanden auf einem solchen Festival in Cibeureum.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

6 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

DieVespa

kam Anfang der 1960er Jahren zum ersten Mal nach Indonesien. Heute gibt es gut 40.000 Liebhaber - die zweitgrößte Vespa Gemeinde nach Italien. Das allerdings ist in der Relation zur Bevölkerung nicht sehr viel. Deshalb wahrscheinlich die mäßige Auswahl an Bildern.
Schade, ich könnte einige kuriose Modelle beisteuern.