Der japanische Autohersteller Mitsubishi hat ein Fehlverhalten bei der Ermittlung des Kraftstoffverbrauchs seiner Fahrzeuge eingeräumt. Der Konzern bekam eigenen Angaben zufolge Hinweise darauf, dass Mitarbeiter die Werte für verschiedene Modelle gefälscht haben. Der Vorgang sei dem japanischen Verkehrsministerium gemeldet worden, sagte Mitsubishi-Präsident Tetsuro Aikawa.

Wie genau manipuliert wurde, war zunächst nicht bekannt. Laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg wurde in den Tests unter anderem die Last verändert. Auch den Luft- und Rollwiderstand sollen Mitsubishi-Mitarbeiter manipuliert haben.

Die gefälschten Verbrauchswerte betreffen nach Angaben von Mitsubishi 157.000 Fahrzeuge der eigenen Modellreihen eK Wagon und eK Space sowie 468.000 für Nissan gebaute Wagen in den Reihen Dayz und Dayz Roox. Die Unstimmigkeiten waren zuerst bei Nissan entdeckt worden. Mitsubishi überprüfte daraufhin intern selbst die Daten und stellte die Fälschungen fest.

Die Produktion und der Verkauf der betroffenen Modelle sei gestoppt worden, sagte Aikawa. Außerdem werde eine Untersuchungskommission eingesetzt, die ausschließlich aus externen Experten bestehen soll. Weiter müsse überprüft werden, ob die Manipulationen Modelle betreffen, die nach Übersee verkauft wurden.

"Wir drücken unseren Kunden und anderen Betroffenen unser tiefstes Bedauern aus", sagte Aikawa. Mitsubishi hatte die Pressekonferenz nach Medienberichten über Unregelmäßigkeiten bei Abgastests kurzfristig einberufen. Die Berichte ließen den Börsenkurs des Unternehmens abstürzen, bei Handelsschluss in Tokio lag die Aktie gut 15 Prozent im Minus.

Die Autoindustrie weltweit steht in Bezug auf Abgaswerte unter verschärfter Beobachtung, seit im Herbst 2015 der Manipulationsskandal bei Volkswagen bekannt wurde. Der Wolfsburger Konzern hatte zugeben müssen, bei rund elf Millionen Fahrzeugen weltweit eine verbotene Software eingebaut zu haben. Sie sorgt dafür, dass bei Tests der Abgasausstoß niedriger angezeigt wird, als er beim normalen Fahren auf der Straße ist.