Tankstellen waren schon immer mehr als nur Stationen, an denen Autofahrer Treibstoff bekommen. Man kann sich mit Snacks und Getränken versorgen, Straßenkarten kaufen, bisweilen sogar duschen. Der amerikanische Fotograf David Freund hat zwischen 1978 und 1982 bei Fahrten durch über 40 US-Bundesstaaten zahllose Tankstellen im Bild festgehalten – sie sind Ausdruck der automobilen Welt des 20. Jahrhunderts: ohne Sprit kein Vorwärtskommen. Die Schwarzweißaufnahmen sind in vier Bänden versammelt, die unter dem Titel Gas Stop im Steidl Verlag erschienen sind.