Bahnreisende müssen nicht mehr auf den Wagenstandsanzeiger am Gleis warten: Die Wagenreihung von ICE-Zügen am Start-, Umstiegs- und Zielbahnhof ist ab sofort bei der Buchung von zu Hause aus in der Verbindungsauskunft erkennbar. Das hat die Deutsche Bahn mitgeteilt.

Künftig sollen auch Rollstuhlplätze, Ruhebereiche und Kinderabteile angezeigt werden. Nutzer der App DB Navigator können die Wagenreihung schon seit Dezember einsehen. 

Auch die Sitzplatzreservierung im Intercity oder Eurocity soll einfacher werden, die Auswahl erfolgt ebenfalls grafisch. Auch die Fahrtrichtung wird online angezeigt. Die grafische Sitzplatzwahl war bislang nur für ICE-Züge möglich. Die Verbesserungen sind Teil der 2016 gestarteten Serviceoffensive Zukunft Bahn.