Mainz (dpa) - Deutschland drängt Tunesien auf eine friedliche Beilegung der blutigen sozialen Unruhen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Abend am Rande einer CDU-Vorstandsklausur in Mainz, Deutschland werde seinen Einfluss geltend machen, dass dort möglichst die Dinge friedlich von statten gehen und möglichst wenige menschliche Opfer zu beklagen sind. Die Lage in Tunesien sei ausgesprochen ernst. Deutschland werde die Lage beobachten und sich um die Menschen aus Deutschland kümmern, die noch in Tunesien sind.