Rom (dpa) - Der 2005 verstorbene Papst Johannes Paul II. wird in Rekordzeit seliggesprochen. Die Zeremonie ist am 1. Mai geplant. Das teilte der Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, Kardinal Angelo Amato, in Rom mit. Papst Benedikt XVI. habe dem Dekret zugestimmt. Entscheidend für die Seligsprechung war eine angebliche Wunderheilung, die das polnische Kirchenoberhaupt nach seinem Tod erwirkt haben soll. Es handelt sich um die Genesung einer französischen Ordensschwester von Parkinson.