St. Goarshausen (dpa) - Die Bergung des gekenterten Säuretankers im Rhein kann erst in einigen Tagen beginnen. Auf keinen Fall sei damit noch am Wochenende zu rechnen, teilte das Schifffahrtsamt in Bingen mit. Der Rhein blieb an der Unglücksstelle zunächst bis Montag - auch hochwasserbedingt - für den Schiffsverkehr gesperrt. Mehr als 100 Schiffe sitzen zwischen Bingen und Koblenz fest. Bei einem niedrigeren Wasserstand sollen stromaufwärts einzelne Frachter am Wrack vorbeigeleitet werden.