Rom (dpa) - Der durch einen Sexskandal angeschlagene italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi zeigt Nerven. Der 74-Jährige, der im Visier der Mailänder Staatsanwälte u.a. wegen Prostitution einer Minderjährigen steht, rastete am Abend in einer kritischen TV-Show aus. Er erging sich in wüsten Beschimpfungen. «Ich bin Zeuge einer widerwärtigen Talkshow unter einer verächtlichen, unflätigen und scheußlichen Moderation», wetterte Berlusconi. Er hatte sich per Telefon live in die von dem TV-Kanal La 7 ausgestrahlte Talkshow zugeschaltet, in der es um seine Sexaffäre ging.