Monte Carlo (dpa) - Diesmal haben nicht nur waghalsige Salti und halsbrecherische Stangenakrobatik die Zuschauer des 35. Internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo unterhalten.

Mit einem «Happy Birthday to you» der Band «Clowns en Folie» wurde am Dienstagabend auch der Geburtstag von Charlene Wittstock gefeiert, die Fürst Albert II. am 2. Juli zum Traualtar führen wird. Zum 33. Geburtstag Charlenes stimmte das Zirkuszelt mit ein: etwa 2000 Zuschauer und natürlich Albert, der strahlend neben seiner Auserwählten saß.

Die fürstliche Familie war zur Eröffnung der glamourösen Gala fast vollständig erschienen. In der Fürstenloge saßen neben Albert und Charlene, die ein elegant-schlichtes schwarzes Kleid trug, Prinzessin Stéphanie und ihre 16-jährige Tochter Pauline. Von den Kindern des im April 2005 gestorbenen Fürsten Rainier III. fehlte nur Prinzessin Caroline.

Eröffnet wurde der Abend, der die besten Zirkusnummern der Welt und die Prominenz des kleinen Staates Monaco vereint, von Prinzessin Stéphanie und Albert sowie der deutschen Artistenfamilie Weisheit. Die aus Gotha stammenden Künstler zeigten atemberaubende Hochseilakrobatik. Für die Radkünste auf dem Seil erhielt die Familie einen der Sonderpreise der Jury.

150 Künstler aus 15 Staaten waren diesmal bei der fünfstündigen Gala dabei. Zwei Goldene, vier Silberne und vier Bronzene Clowns vergab die Jury. Je ein Goldener Clown ging an eine Clown- sowie eine Tiernummer. Zuletzt erhielt vor mehr als 10 Jahren ein Clown die goldene Trophäe. Dass die Ehre dieses Jahr Bello Nock trifft, erstaunt nicht. Er gilt als Amerikas bester Clown und war auch in Monaco ein Lachgarant. Neben seinen Clownerien im Todesrad und auf dem Trampolin brachte er das Publikum mit einer Luftballon-Einlage zum Lachen.

Auch in Fürsten stecken große Kinder: Mit einer Bello-Perücke auf dem Kopf - das Merkmal des Amerikaners ist sein 30 Zentimeter senkrecht hoch stehendes rotes Haar - warf Albert riesige Luftballons ins Publikum.

Vor allem die Chinesen zeigten wieder, dass sie Meisterakrobaten sind. Dass mit dem Zweirad Salti und Handstand-Balancen über die radelnden Kolleginnen ausgeführt werden können, demonstrierten die Mädchen der Truppe Dalian.