Nürnberg (dpa) - Der strenge Winter hat die Arbeitslosigkeit in Deutschland zum Jahresbeginn kräftig steigen lassen. Insgesamt seien im Januar rund 3,33 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit gewesen, berichteten Volkswirte der dpa. Dies wären rund 320 000 mehr als im Dezember, aber rund 280 000 weniger als vor einem Jahr. Die offiziellen Zahlen will die Bundesagentur für Arbeit am kommenden Dienstag veröffentlichen.