Berlin (dpa) - Der frühere DDR-Bürgerrechtler Roland Jahn wird neuer Beauftragter für die Stasi-Unterlagen. Der Bundestag wählte den 57-Jährigen mit absoluter Mehrheit. Er bekam auch Stimmen aus der Linksfraktion. 535 Abgeordnete votierten für den parteilosen Journalisten. Jahn tritt die Nachfolge von Marianne Birthler an. Er wird dritter Leiter der Bundesbehörde mit rund 1800 Mitarbeitern. Erster Chef der Stasi-Unterlagen-Behörde war Joachim Gauck. Birthler scheidet nach zehn Jahren aus dem Amt.