Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich gelassen angesichts der Vorwürfe gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, er habe bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben.

«Auch meine Promotionsarbeit wurde schon begutachtet, beleuchtet, Experten vorgelegt, und damit muss man leben», sagte die studierte Physikerin am Mittwoch dem Rundfunksender NDR Info.

Es sei «gut und richtig», dass in der Öffentlichkeit stehende Persönlichkeiten «näher angeschaut werden», sagte die CDU-Politikerin. «Ich denke, der Verteidigungsminister und die Uni Bayreuth werden die Dinge klären.»

Der CSU-Politiker Guttenberg soll bei seiner Doktorarbeit Texte ohne Quellenhinweis kopiert haben. Guttenberg schließt einzelne Fehler beim Zitieren nicht aus.

Merkel-Interview im NDR Info