Nürnberg (dpa) - Die Gesellschaft für Konsumforschung gibt heute die neusten Daten zur Verbraucherstimmung bekannt. Die Nürnberger ermitteln monatlich, wie es um die Konsumkonjunktur, die Einkommensentwicklung und Anschaffungsneigung in Deutschland bestellt ist. Experten erwarten, dass die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt das Konsumklima weiter leicht in die Höhe treiben wird. Denn wenn die Menschen nicht um ihre Jobs bangen müssen, sind sie eher zu größeren Anschaffungen bereit - und stützen damit den Wirtschaftsaufschwung.