Düsseldorf (dpa) - Mit Beginn der Frühschicht haben in Nordrhein- Westfalen heute erneut Beschäftigte der Telekom ihre Arbeit niedergelegt. Rund 1000 Arbeitnehmer seien zu dem Warnstreik aufgerufen, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Schwerpunkt der Streikaktionen seien das Münsterland, Ostwestfalen-Lippe, Südwestfalen und das Bergische Land. Telekom-Kunden müssten sich demnach auf längere Wartezeiten in Kundencentern und bei der Beseitigung von Störungen einrichten.