Berlin (dpa) - Ein bundesweiter Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL hat heute den morgendlichen Zugverkehr in Deutschland lahmgelegt. Zwei Stunden lang bestreikt wurden laut Bahn besonders die S-Bahnen in Berlin, Nürnberg, Stuttgart, im Rhein-Main- Gebiet und in Nordrhein-Westfalen. Bei Regional- und Fernzügen kam es bundesweit zu Zugausfällen und Verspätungen von bis zu zwei Stunden. Die Bahn hatte mehrere Hundert zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz. Reisende müssen aber noch bis in den Abend mit Behinderungen rechnen.