Brasília (dpa) - Die internationale Staatengemeinschaft ist nach den Worten von US-Präsident Barack Obama bereit, in Libyen einzugreifen. Das libysche Volk müsse beschützt werden, sagte Obama nach einem Treffen mit der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff in Brasília. Die Staatengemeinschaft habe einen sofortigen Waffenstillstand und ein Ende der Angriffe auf Zivilisten gefordert. Die Koalition sei bereit zu handeln.