London (dpa) - Das Internationale Institut für Strategische Studien (IISS) in London ermittelt in einer jährlichen Studie «Military Balance» die Stärke der Streitkräfte der Nationen der Welt.

Wie viele Soldaten für die libyschen Streitkräfte kämpfen und wie viele Gegner von Gaddafi dem gegenüberstehen, sei derzeit nicht seriös zu beziffern, heißt es. Schätzungen gehen davon aus, dass allein das libysche Heer aus rund 5000 bis 8000 Soldaten besteht. Hinzu kommen tausende Milizionäre, Stammeskämpfer und Mitglieder der Revolutionsgarde. Das Institut gibt darüber hinaus einen aktuellen Überblick über die technische Ausstattung der beiden Seiten:

Gaddafis Streitkräfte verfügen über

- sechs Geschwader mit bis zu 40 einsatzfähigen, wenn auch veralteten Jets, darunter vier bis sechs französische Mirage F1, vier bis sechs russische Su-24-Jagdbomber, acht bis zwölf Su-22-Jagdbomber und acht bis zwölf MiG-23-Kampfjets

- Helikopter, darunter sowjetische Mehrzwecktransporthubschrauber Mi-8 und Mi-17 und russische Kampfhubschrauber Mi-24

- mehr als 160 schwere Kampfpanzer (russische/sowjetische T-72 und T-55) und mehr als leichte 160 Schützenpanzer (überwiegend sowjetische BMP-1), davon rund 70 bis 80 Prozent betriebsbereit

- verschiedene Artilleriegeschütze