Nürnberg (dpa) - Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger kandidiert für den Posten der Vize-FDP-Chefin - und befürwortet konkurrierende Bewerbungen. Das sagte sie im Presseclub Nürnberg. Bisher gibt es sechs potenzielle Anwärter für die drei Stellvertreterposten: Neben ihr hat auch der nordrhein-westfälische Landeschef Daniel Bahr seine Kandidatur offiziell erklärt. Interesse bekundet haben auch Wirtschaftsminister Rainer Brüderle und die Landesvorsitzenden von Hessen und Sachsen, Jörg-Uwe Hahn und Holger Zastrow; auch Entwicklungsminister Dirk Niebel ist auch im Gespräch.