Hamburg (dpa) - In Deutschland haben sich mindestens 80 Menschen mit dem lebensgefährlichen Darmkeim EHEC infiziert. Das Durchfall-Bakterium breitet sich schnell aus und ruft außergewöhnlich schwere Krankheitsfälle mit Nierenleiden hervor. Die meisten Fälle gibt es in Norddeutschland, aber auch Hessen ist betroffen. Ein Großteil der Patienten wird in Kliniken behandelt. Frauen sind besonders betroffen. Das Robert-Koch-Institut vermutet den Grund darin, dass Frauen häufiger Lebensmittel zubereiten. Die Experten vermuten, dass die Infektion über kontaminiertes Gemüse erfolgt.