Madrid (dpa) - Die Demonstranten in Spanien wollen ihre Proteste fortsetzen. Die Teilnehmer einer Kundgebung in Madrid entschieden, ihre Aktionen gegen die Wirtschaftskrise und die hohe Arbeitslosigkeit um wenigstens eine Woche zu verlängern. In anderen Städten des Landes sollten die Demonstranten heute auf Vollversammlungen ebenfalls über eine Fortführung der Kundgebungen entscheiden. Die Proteste hatten ursprünglich nach den Regional- und Kommunalwahlen heute zu Ende gehen sollen.