Nationalmannschaft ohne Reus gegen Uruguay

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird das Test-Länderspiel gegen Uruguay ohne Neuling Marco Reus bestreiten. Bundestrainer Joachim Löw verzichtet am Sonntag in Sinsheim auf den 21 Jahre alten Gladbacher, der an muskulären Problemen im Oberschenkel leidet. Er wolle «kein Risiko eingehen», begründete Löw am Samstag in Frankfurt die Entscheidung. Außerdem wird aus dem 22-köpfigen DFB-Kader Sami Khedira nach seiner Oberschenkelverletzung nicht zum Einsatz kommen. Der Mittelfeldspieler soll für die zwei EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich und Aserbaidschan aufgebaut werden. «Für Uruguay ist das

«The Times»: Cameron für Aufschub der FIFA-Wahl

London (dpa) - Die FIFA-Affäre um Amtsinhaber Joseph Blatter und Herausforderer Mohamed bin Hammam hat auch die internationale Politik alarmiert. Nach Informationen der englischen Zeitung «The Times» vom Samstag soll sich der britische Premierminister David Cameron für eine Verschiebung der Präsidentschaftswahlen ausgesprochen haben. Am Mittwoch sollen die 208 Mitgliedsverbände des Fußball-Weltverbandes einen neuen Präsidenten wählen. Blatter und bin Hammam müssen an diesem Sonntag wegen angeblicher Bestechung beziehungsweise der Kenntnis davon vor der FIFA-Ethikkommission aussagen. Sportminister Hugh Robertson sagte, die Wahl «verkomme zu einer Farce».

Alonso Trainingsschnellster - Schwere Unfälle

Monte Carlo (dpa) - Fernando Alonso hat im freien Training zum Großen Preis von Monaco die Bestzeit erzielt. Der spanische Ferrari-Pilot benötigte am Samstag auf dem Stadtkurs in Monte Carlo 1:14,433 Minuten. Der Brite Jenson Button belegte bei dem von zwei schweren Unfällen überschatteten Formel-1-Training im McLaren den zweiten Platz. Weltmeister Sebastian Vettel aus Heppenheim kam im Red Bull mit 0,812 Sekunden Rückstand auf Rang vier. Michael Schumacher aus Kerpen wurde im Mercedes Fünfter. Schumachers Teamkollege Nico Rosberg war früh in die Leitplanke gekracht. Er konnte aber ebenso unverletzt aussteigen wie kurz vor Schluss der Italiener Vitantonio Liuzzi nach einem weiteren schweren Unfall.

Seidenberg mit Boston im Stanley Cup-Finale