Berlin (dpa) - Der Arbeitnehmerflügel in der CDU zieht beim Thema Mindestlohn offenbar in eine andere Richtung als die Mutterpartei CDU. Der Vorstand der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft CDA will noch in diesem Jahr die Forderung nach einem einheitlichen gesetzlichen Mindestlohn in der Partei durchsetzen. CDA-Chef Karl-Josef Laumann sagte der «Saarbrücker Zeitung», auf dem Bundesparteitag im November werde die CDA dafür kämpfen, dass die CDU einen Mindestlohn beschließe. Er sei tariflich, also von Gewerkschaften und Arbeitgebern, festgelegt worden.