Talokan (dpa) - Bei dem schweren Anschlag am Sitz des Gouverneurs der nordafghanischen Provinz Tachar sind heute nach offiziellen afghanischen Angaben drei Bundeswehr-Soldaten getötet worden. Das sagte der Sprecher des Gouverneurs der Nachrichtenagentur dpa. Insgesamt sollen sieben Personen getötet worden sein. Nach Angaben der afghanischen Armee war auch der deutsche Kommandeur der Internationalen Schutztruppe Isaf in Nordafghanistan, General Markus Kneip, bei dem Treffen. Die Taliban haben sich zu dem Anschlag bekannt.