Berlin (dpa) - Bei dem Anschlag im Norden Afghanistans sind nach Angaben von Verteidigungsminister Thomas de Maizière zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen. Das sagte der Minister heute in Berlin. Der Kommandeur der Internationalen Schutztruppe Isaf in Nordafghanistan, General Markus Kneip, wurde nach dpa-Informationen bei dem Anschlag verletzt. Es ist das erste Mal, dass ein deutscher General in Afghanistan zum Opfer wurde. Der Terrorakt geht auf das Konto der Taliban.