Frankfurt/Main (dpa) - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer macht wieder ernst: Ab heute Nachmittag startet ein 72-stündiger Warnstreik bei privaten Wettbewerbern der Deutschen Bahn. Nach GDL-Angaben soll der Ausstand im Personennahverkehr um 14.00 Uhr beginnen. Bestreikt werden Züge von neun Firmen: die AKN Eisenbahn AG, Bayerische Regiobahn GmbH, Berchtesgadener Land Bahn GmbH, Hohenzollerische Landesbahn AG und Nord-Ostsee-Bahn GmbH. Außerdem zählen dazu die Ostseeland Verkehr GmbH, Prignitzer Eisenbahn, Veolia Verkehr Regio Ost GmbH und Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt GmbH.