Frankfurt/Main (dpa) - Neue Runde im Tarifkonflikt: Die Lokführergewerkschaft GDL hat zu einem 72-stündigen Arbeitskampf bei den privaten Wettbewerbern der Deutschen Bahn aufgerufen. Nach GDL-Angaben soll der Ausstand im Personennahverkehr heute um 14.00 Uhr beginnen und bis Freitag um 14.00 Uhr dauern. Die GDL hatte sich verpflichtet, bis zum vergangenen Sonntag nicht zu streiken und die Eisenbahnverkehrsunternehmen zu Verhandlungen aufgefordert. Die Unternehmen der Hessischen Landesbahn sowie ein Teil der Unternehmen von Netinera und BeNEX haben verhandlungsfähige Angebote gemacht.