Berlin (dpa) - Bund, Länder und Kommunen können nach Ansicht von Steuerschätzern in diesem und im nächsten Jahr auf Mehreinnahmen von bis zu 36 Milliarden Euro hoffen. Das zusätzliche Plus gegenüber der letzten Steuerschätzung Anfang November ist vor allem auf die gute Konjunkturentwicklung und eine bessere Ausgangslage nach dem Boomjahr 2010 zurückzuführen, teils aber auch auf Rechtsänderungen, wie aus dem Kreis der Steuerschätzer verlautete. Der Arbeitskreis Steuerschätzung kommt in einer Woche in Fulda zu Beratungen zusammen.